Latest PickUp Interview – Mario Stumpf aka sixnine (Art Director)

Mario_AirJordan_sitzend

Mario Stumpf aka Sixnine ist Creative Director und Teil der 43einhalb Crew aus Fulda. Im Hause 43einhalb ist er ist für das Design und die Collabs zuständig und verantwortet zudem den Photo- und Videocontent. Der gebürtige Hesse ist nicht erst seit gestern dabei und interessiert sich bereits seit Jahren für die Sneaker- und Streetwear Kultur. Wer seinem Instagram Account folgt, wird feststellen, das sein Feed aus hochwertigen Streetwear-und Sneakershots besteht und man dabei das ein oder andere Hi-light in seiner Sammlung entdecken kann.

sixnine nike air jordan 1 black toe

Demnach war es an der Zeit, sich mit Mario näher über das Thema Sneaker zu unterhalten. Lest selbst, was er uns zu sagen hat und warum er sogar zum Müll runterbringen immer auf seine Kleidung achtet.

Mario, welche Schuhgröße hast du?
US12 / EUR46

Wie viel Paare besitzt du?
Ich hab schon lange nicht mehr aufgeräumt und gezählt. Aber ich schätze, ich nähere mich langsam der kritischen Ein-Schuh-für-jeden-Tag-des-Jahres-Grenze.

Welchen Schuh hast du dir zuletzt zugelegt?
Der letzt Neuzugang war der Jordan 1 »Black Toe«. Ohnehin einer meiner Lieblingsmodelle – gerade in der kühleren Jahreszeit.

Was ist dein “All-Time” Classic?
Definitiv der Nike Air Max 97 OG “Silver Bullet” – my first love. Das war damals mein erster, selbstgekaufter Sneaker und wohl der Anfang des ganzen Wahnsinns. Und das zur Taschengeld Zeit mit 16 für schier utopische 300 D-Mark. Meiner Mutter musste ich erzählen, dass er nur die Hälfte gekostet hätte – ich weiß bis heute nicht, ob sie es mir geglaubt hat 😉 Jetzt steht das gute Stück noch wie Dagobert Ducks erste Taler im Regal – völlig totgerockt, versteht sich.

Welchen Schuh wirst du dir als nächstes kaufen?
Ebenfalls den oben genannten, jedoch als aktuellen Retro.

Welche Marke hat dich zuletzt am meisten beeindruckt?
Das ist gar nicht so einfach 😉 Ich würde mich wohl für Reebok entscheiden. Seit Monaten gelingt der Marke mit nahezu jedem Release eine Punktlandung. Natürlich profitieren sie auch zum Teil von der schwächelnden Konkurrenz, aber die Präzision mit der sie aktuell den Zeitgeist treffen, ist schon beeindruckend.

Welcher Style ist ein absolutes “No-Go” für dich?
Offensichtlich scheint ja Crossbranding ein aktueller Trend zu sein. Mich wird man vermutlich nicht mal zum Müll rausbringen in Adidas-Hose und Nike-Schuhen sehen. Da bin ich selbst bei jedem kleinen Accessoire penibel.