Viele Brands suchen in ihren Archiven nach alten Silhouetten, die sie dann einem zeitgemäßen Update unterziehen. Vor allem für jüngere Sneakerheads ist das oftmals die erste Begegnung mit einem Schuh, der vielleicht schon vor 20 oder 30 Jahre eine ganze Generation begeisterte. Die adidas-Designer haben das Glück, aus einem geradezu unendlichen Schatz echter Klassiker und zum Teil vergessener Modelle auswählen zu können. Erst kürzlich wurde so der adidas Ozweego zunächst als limitierter Consortium-Release „zurückgeholt“.

adidas-Ozweego-EE7009-01

hier erhältlich >> adidas Ozweego

  • Stylecode: EE7009
  • Preis: 120 Euro
  • Release-Datum: 22.6.19

Am 22. Juni folgt nun ein weiterer Ozweego-Colorway, dem man sein 90er-Erbe recht deutlich ansieht. Neben viel weißem Neopren und Mesh, das damals auf keiner guten Running-Silhouette fehlen durfte, sind vor allem die neongelben Elemente ein ganz klarer Hinweis auf die Herkunft des neuen Ozweego. Besonders das transparente, ebenfalls neongelbe Tubing rund um die Ferse eignet sich als das Erkennungszeichen des Modells. Ursprünglich war die durchsichtige Schlaufe am Ozweego 3 zu finden, den adidas ebenfalls bereits in den 90er-Jahren vorstellte. Zuletzt fand man dieses Feature am optisch durchaus verwandten Lxcon. Das Drei-Streifen-Branding in Neongelb und adidas-Blau macht den neuen Ozweego auf den ersten Blick zu einem Mitglied der Trefoil-Familie.

adidas-ozweego-EE7009-Release-02

adidas-ozweego-EE7009-Release-03

Ein weiteres Erkennungszeichen des Ozweego ist seine chunky Midsole in Wellenform, die sich hier nun in einem leicht dreckigen Vintage-Weiß vom ansonsten blitzsauberen Upper des Schuhs abhebt. Auch die dynamische Form des Retro-Runners dürfte viele alte und neue adidas-Fans begeistern. Wir sind gespannt, welcher adidas-Sneaker als nächstes sein Comeback feiern darf.

Alle bisherigen adidas Ozweego Colorways:

adidas-Ozweego-EF9627

 >> adidas Ozweego in weiss

adidas-Ozweego-Pride-EG1076

Ganz Frisch aus dem adidas Pride Pack hier erhältlich >> adidas Ozweego Pride

Photos: @eartothestreet, 43einhalb, solebox, asphaltgold

Total
0
Shares
Autor: Marcus Wessel