Art nouveau, der Jugendstil, das ist Thema und gleichzeitiger Aufhänger der jüngsten Zusammenarbeit zwischen Asphaltgold und Asics. Das Ergebnis: Der Asics Gel-DS Trainer OG Jugendstil.

Vor gut einer Woche kündigten die Darmstädter ihre neueste Kollaboration an und konnten damit vor allen Dingen bei Asics Fans punkten. Doch hinter der gemeinsamen Veröffentlichung steckt nicht nur ein hochwertig anmutender Schuh mit einer spannenden Geschichte, sondern auch die Idee, das enervierende Thema Release neu zu bespielen. Wir sprachen mit Dani vom Asphaltgold über das, was da am 17. März kommt.

asphaltgold_dani

„Authentizität bleibt King“

Dani, warum Asics, warum der Gel-DS Trainer?
Wir pflegen nun bereits fast zehn Jahren ein sehr persönliches Verhältnis zu Asics. Die Begegnung war stets auf Augenhöhe und entsprechend war schon länger die Idee geboren, ein gemeinsames Projekt anzustoßen. Asphaltgolds Passion für Retro Running Styles prägt darüberhinaus bereits unseren Werdegang seit 2008. Als wir die ersten OG Samples gesehen haben, kam direkt die Idee, uns genau diese Silhouette vorzuknöpfen. Vom Layering des Uppers, über den Sockliner bis zur Outsole gibt der Schuh einfach sehr viel her.

Die Idee, auf genau dieser Silhouette zusammen zu arbeiten, kam also von euch?
Der Anstoß zum Asics Gel-DS OG Trainer Jugendstil kam von uns, ja. Aber natürlich kann man als Collab-Partner nicht immer frei aus dem Archiv picken. Eine Collab muss für beide Partner Sinn ergeben. Wir würden jedoch niemals auf einem Modell arbeiten, mit dem wir uns nicht wohl fühlen. Authentizität bleibt King und zeitlicher als auch finanzieller Invest lässt sich nur mit einem schlüssigen Gesamtprojekt verargumentieren.

Wie lange dauerte der Entwicklungsprozess vom ersten Gespräch über die Designentwicklung hin zum ersten Sample?
Der gesamte Prozess hat ein gutes Jahr in Anspruch genommen. Mein Kollege Grischa und ich waren vor einem Jahr in Amsterdam bei Asics um Farben und Materialien zu diskutieren.

asics-gel-ds-trainer-jugendstil-asphaltgold

„Der Asics Gel-DS Trainer OG Jugendstil ist eine Hommage an unsere Stadt“

Wie kamt ihr dabei dann auf das Thema Jugendstil?
Asphaltgold zeichnet sich neben seiner Turnschuhkompetenz vor alle durch sein unfassbar geiles Team aus. Das ist seit Jahren unser Schlüssel zum Erfolg in Sachen Brandbuilding und Content Kreation. Wir sind fast alle aus dem Darmstädter Umfeld und lieben unsere Stadt. Eine Hommage an die Heimat ist entsprechend nicht unbedingt zwei Mal um die Ecke gedacht, sondern eher schlüssig. (lächelt) Die schönen Ecken in Darmstadt sind seit der Brandnacht im September 1944 begrenzt. Umso schöner, dass einige Spots aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts noch stehen. Der damalige und letzte Großherzog von Darmstadt, Ernst-Ludwig, hatte ein starkes Fable für die damalige Kunstbewegung und hat etliche der entscheidenden Jugendstil Protagonisten nach Darmstadt geholt. Es entstand die Künstlerkolonie und entsprechend die Mathildenhöhe. Nach wie vor einer unserer Lieblingspot für ein kühles Feierabendbierchen.

Die Art des Releases habt ihr dieses Mal etwas anders gestaltet. Was war die Idee dahinter, wie ist die Resonanz bisher und wie groß wird der Size-Run überhaupt sein?
Gebührend der Story der Collab wollten wir auch eine alternative Release-Location wählen. Das Designhaus an der Mathildenhöhe ist hier perfekt. Es soll ein stressfreier Event werden – statt Schlafsack und Ravioli mal Jazz, Kunst und Prosecco. (lacht) Der Ticketverkauf im Vorfeld ist das nötige Vorgeplänkel um genau dieses relaxte Setup zu generieren. Die Resonanz ist bislang super – obgleich es recht viele Rückfragen zu beantworten gibt. (lächelt)

Wenn du dir andere Collabs der letzten Monate so anschaust, was hat dir gefallen, was vielleicht auch nicht so?
Es gab viele schöne Projekte der Kollegen. adidas x BVG war natürlich eine sensationelle Idee! Beim Consortium NMD von TGWO hat mir z.B. der Teaser-Clip zur Kampagne super gefallen. AFEW haben das Thema Tour de France mit LQS schön abgeholt. Für mich persönlich zum Tragen wäre der letzte Solebox Streich von Hikmet interessant gewesen. Die Materialien des Ultra Boosts fand ich mega gut!

„Wir werden 10 Jahre Asphaltgold auf jeden Fall gebührend feiern“

Und wie gehts weiter? Habt ihr schon weitere Projekte in der Pipeline?
Wir sind aktuell ja im zehnjährigen Jubiläumsjahr. Du kannst dir also vorstellen, dass uns hier nicht langweilig wird. Wir versuchen weiter Gas zugeben. Sowohl beim Produkt, als auch hinsichtlich Asphaltgold als Brand. Soll ich noch mehr um den heißen Brei reden? (lacht)

Der Asics Gel-DS Trainer OG Jugendstil erscheint am 17.03. Weitere Infos dazu findet ihr hier: Asphaltgold kollaboriert mit Asics im Jugendstil

photos: Asphaltgold

Autor: Amadeus Thüner

2 Kommentare

  1. Den Schuh find ich okay. Silhouette ist nicht so meins. Aber die Idee dahinter find ich top! Vielleicht hätte ich aber auch eine andere verbindung wenn ich aus der ecke kommen Würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*