Weniger ist mehr. Das scheint die Devise des neuen Air Jordan 34 zu sein, der am Wochenende von NBA-Jungstar Zion Williamson offiziell in New York vorgestellt wurde. Das Ergebnis ist ein High-Tech-Basketballschuh, der auch dank seines geringen Gewichts auf dem Court entscheidende Vorteile verspricht.

Air Jordan 34 AR3240-100

Der leichteste Air Jordan Schuh aller Zeiten

Für Jordan-Designer und „Vater“ des Air Jordan 34 Tate Kuerbis sollte das neue Modell dem Spieler auf dem Platz die optimale Performance und Unterstützung bieten. Alles überflüssige Material wurde hierzu weggelassen und so Gramm für Gramm eingespart. Am Ende kam dabei einer der leichtesten Air Jordan-Schuhe aller Zeiten heraus. Besonders deutlich wird dieser Ansatz bei der Konstruktion der Midsole, die optisch den Air Jordan 34 mit ihrer elliptischen Aussparung bestimmt. Bei der Dämpfung vertrauten Kuerbis und sein Team der Zoom-Technologie, die über mehrere kleine Kreise in der Außensohle sichtbar ist. Ein weiteres Feature ist die sogenannte Eclipse Plate. Diese soll die Sprungkraft des Spielers unterstützen und ihn ansonsten möglichst wenig in seiner Bewegungsfreiheit einschränken. Davon hat sich Zion Williamson bereits überzeugen können.

Air Jordan 34 AR3240-100Air Jordan 34 AR3240-100

  • White-University Red/Black
  • Stylecode: AR3240-100
  • Preis: 175 US-Dollar
  • Release-Datum: 25.9.2019

Air Jordan 34 AR3240-400

  • Blue Void/Green Glow-Black-Metallic Silver
  • Stylecode: AR3240-400
  • Preis: 175 US-Dollar
  • Release-Datum: 25.9.2019

Air Jordan 34 Zion Williamson

Bei seinem von Hunderten Fans begleiteten Auftritt am Wochenende auf einem Court in Harlem trug Pelicans-Forward Williamson den „Blue Void“-Colorway des Air Jordan 34. Sein spektakulärer Jump zeigt, welche Idee die Entwicklung des neuen Modells bestimmte: „The Air Jordan XXXIV belongs in flight“ heißt es in dem dazu gehörigen Instagram-Post. Die Premiere der ersten beiden Air Jordan 34-Colorways ist bislang für den 25. September geplant.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jordan (@jumpman23) am

Credits: Jordan

Total
0
Shares
Autor: Marcus Wessel