Hausschuhe für Damen & Herren – Cozy at Home

Hausschuhe-BIRKENSTOCK-cozy-at-home

Haben wir uns schon jemals so lange in den eigenen vier Wänden aufgehalten wie in diesem Jahr? Auch wenn das zunächst nicht wirklich freiwillig geschah – die Corona-Pandemie hat es praktisch erzwungen – so haben viele inzwischen doch die Vorteile von Home Office, den Urlaub auf dem eigenen Balkon oder das entspannte Nichtstun auf der Couch für sich entdeckt. Wir wollen an dieser Stelle weder Corona schön reden noch die Lage positiver darstellen als sie ist. Aber dennoch lässt sich dem „Cozy at Home“-Trend auch etwas Positives abgewinnen. Vor allem ändern sich dadurch auch Modetrends. Neben der Joggerpants erleben Hausschuhe, Slides und Sandalen, in die man ganz bequem hineinschlüpfen kann, einen regelrechten Boom. Natürlich haben dies auch die einzelnen Brands längst erkannt und so gab es noch nie ein derart großes Angebot an überbequemen und dabei auch stylischen Hausschuhen. In diesem Guide stellen wir dir unsere Lieblingsmarken und Lieblingsmodelle der angesagtesten Hausschuhe für Damen und Herren vor. Mach es dir jetzt bequem, egal wo du gerade bist!


SUICOKE

Hausschuhe-SUICOKE-cozy-at-home

Alles begann 2006. In Japan – wo auch sonst – werden Sucioke gegründet, die seitdem zu einem Siegeszug durch Fashion und Streetwear antraten. Dazu haben auch zahlreiche Collabos mit Brands wie A Bathing Ape, Golf Wang, Aimé Leon Dore, Clot und Mastermind den Trendsetter-Status der Japan gefestigt. Bekannt sind Sucioke für ihre modernen und im Design zum Teil recht ausgefallen Sandalen. Diese lassen sich als Luxus-Schlappen natürlich auch Zuhause tragen, wobei sie dafür ursprünglich gar nicht gedacht waren. Eigentlich designen Suicoke nämlich funktionale Outdoor-Footwear. Das zusammen mit der Firma Vibram entwickelte Fussbett bildet die Basis praktisch aller Suicoke-Modelle. Ebenso typisch für die Brand sind die auffälligen Klettverschlüsse. Die in zahlreichen Colorways erhältliche Padri-Sandale ist eine der Bestseller im Sortiment. Sie eignet sich ebenso wie die mit einem Doppel-Klettverschluss ausgestattete Moto-Mab-Sandale perfekt zum Chillen in den eigenen vier Wänden. Und außerdem setzt man damit auch noch ein echtes Fashion-Statement (wenn man es denn will)! Die hohe Qualität der Suicoke-Sandalen und deren progressives Design „Made in Japan“ haben aber natürlich auch ihren Preis. Zum Glück findet Ihr auf everysize auch immer viele reduzierte Suicoke-Releases!


BIRKENSTOCK

Hausschuhe-BIRKENSTOCK-cozy-at-home

Vor einigen Jahren galten Birkenstock und ihre Sandalen noch als ziemlich verstaubt, uncool und langweilig. Doch das hat sich längst geändert. Plötzlich ist die deutsche Traditionsmarke (erstmals erwähnt im Jahr 1774 sagt wikipedia) ein echtes Fashion-Must-have und sowohl bei Promis, Influencern und Street-Wear-Fans gleichermaßen angesagt. Wie kam es dazu? Neben einem cleveren Marketing hat man die Nähe und Zusammenarbeit mit anderen Marken gesucht. Erst zuletzt brachte man zusammen mit Stüssy den „Boston“ – auch eine Art Hausschuh – in einer besonders angesagten Cord-Optik heraus. Der Release war ein voller Erfolg und so werden wir in den kommenden Monaten vermutlich weitere Collabos mit Fashion- und Streetwear-Brands sehen. Praktisch alle Birkenstock-Sandalen besitzen ein anatomisch geformtes Fußbett, was zum hohen Tragekomfort beiträgt. Selbst nach vielen Stunden sind daher schmerzende Füße hier nicht zu befürchten. Erhältlich in zeitlosen Basic-Colorways wie „All Black“, Silber oder Beige werden die Sandalen und Pantoletten der Traditionsmarke selbst nach einem Ende der „Stay at Home“-Phase bei vielen Mädels ein unverzichtbares Accessoire bleiben. Die Modelle „Madrid“ und „Arizona“ sind im Moment besonders gefragt.


Nike Offline

Hausschuhe-Nike-Offline

Das Thema Hausschuhe überlassen die großen Brands aber längst nicht mehr nur Birkenstock und Kollegen. Nike hat erst vor kurzem den Offline vorgestellt. Als Teil seiner „N. 354“-Serie, die auf den trendigen Prototypen-Look setzt, ist der Offline eigentlich ein klassisches Slip-on-Modell. Reinschlüpfen und wohlfühlen, das will Nike uns damit sagen. Während über den Strap der Sitz des Offline nach den jeweils eigenen Wünschen von weit bis eher eng angepasst werden kann, bietet die dick gepolsterte Zunge zusätzlichen Komfort. Und gerade das wünscht man sich von einem Hausschuh, den man vielleicht von morgens bis abends trägt. Ein echtes Highlight versteckt der neue Nike-Hausschuh in seinem Inneren. Dort verschwinden zwei austauschbare Innensohlen, die dank ihres unterschiedlichen Noppenmusters fast schon wie eine Massage für die Füße funktionieren. Noch nie fühlte sich „Cozy at Home“ so gut an!


Jordan Crater Slides

Jordan-Brand-Crater-sandal-01_hd_1600

Das Leben und Arbeiten in den eigenen vier Wänden ist aber nicht der einzige Trend des Jahres 2020. Ganz vorne bleiben auch Themen wie mehr Nachhaltigkeit. Nachdem es früher daran viel Kritik gab (Stichwort: Greenwashing), scheinen viele Marken inzwischen mehr ökologisches Bewusstsein als echte Chance zu begreifen. Sogar die ganz Großen wie Nike und Jordan haben dies längst erkannt. Nach den Releases der „Space Hippie“-Kollektion stellte Jordan im Sommer seine „Crater Collection“ vor. Auch hierfür wurden Abfallmaterialien aus der Produktion einer sinnvollen Verwertung zugeführt. Der Kreislaufgedanke („Move to zero“) eint diese Initiative von Nike und Jordan. Die Crater Slides nutzen die zum Teil recycelten Materialien für ihr bequemes Fussbett. Auch optisch setzt die Sohle mit ihren kleinen „Trash-Partikeln“ neue Akzente. Dazu kommt ein Klettverschluss für den optimalen Fit der Slides. Bleibt nur die Frage, ob man sich in diesen Schlappen überhaupt noch für eine Session auf dem Court motivieren kann. Vielleicht bleibt man am Ende doch lieber auf der Couch liegen.


adidas Adilette

Hausschuhe-Adilette

In diesem Fall erübrigt sich jede Beschreibung. Den Kult-Schlappen adilette von adidas muss man niemanden mehr vorstellen. Von den einen geliebt, von den anderen aufgrund seiner nicht immer stilsicheren Verwendung gehasst, ist er noch immer für ordentlich Pro und Contra gut. Wir finden aber, dass mindestens ein Paar in jeden Kleiderschrank gehört. Und dabei spielt es keine Rolle, ob wir gerade in einer globalen Pandemie leben (müssen) oder nicht. Neben dem teutonischen Klassiker in Blau-weiß hat adidas die adilette inzwischen sogar als Fashion-Accessoire für Girls (Lace Pack), in Pastelltönen oder in legendären Sneaker-Colorways (angelehnt an den ZX 8000 Aqua oder den Micropacer) herausgebracht. Für das Extra an Komfort sorgt die adilette Boost – dem Technologieprotz unter den Badelatschen. Wir sind der Meinung: Ein Leben ohne adilette ist möglich aber sinnlos!


Yeezy Slides

Hausschuhe-yeezy-slides

Wir wissen nicht, ob Ye zum neuen Coolness-Faktor von Hausschuhen und Schlappen beigetragen hat oder nicht. Fest steht jedoch, dass Slides nun Teil des Yeezy-Lineups sind. Tatsächlich verkaufen sich die futuristischen Yeezy Slides fast besser als manche der „normalen“ Yeezy-Releases. Die oft sehr erdigen, Yeezy-typischen Colorways zwischen Beige und Braun sind in der Regel sofort ausverkauft und nur noch zu Reseller-Kursen zu haben. Wer hier zuschlagen will, muss erst den alten K(r)ampf mit der Warteschlange erfolgreich hinter sich bringen. 2020 ist das Jahr, in dem ein erfolgreicher Cop eines Schlappens tatsächlich Glücksgefühle auslösen kann. Schon daran zeigt sich, in welch verrückten Zeiten wir eigentlich leben. Wenn man Ye glauben darf, werden in den nächsten Monaten noch weitere Colorways und sogar ganz neue Yeezy Slides droppen. Auch als „Stay at Home“-Hypebeast muss man dann hoffentlich nicht auf den gewünschten Style verzichten.


adidas PW HU Boost Slides

Hausschuhe-Pharrell_Williams_Boost_Slides (1)

Jetzt hat adidas aber nicht nur einen Pop-Megastar unter Vertrag. Auch Pharrell Williams designt schon lange für die Herzogenauracher. Zu seinem Output gehört nun auch eine besondere Premium-Ausführung der legendären adilette. Die Pharrell Hu Boost Slide ist so etwas wie die coolere Verwandte. Damit gehört man selbst in Fashion-Kreisen zu den angesagten Schlappenträgern. Die Hu Boost Slide besitzt eine Boost-Sohle sowie einen verstellbaren Riemen, mit dem sich die Luxus-adilette an die eigene Fussform und den gewünschten Halt anpassen lässt. Entscheide selbst, ob du sie lieber locker oder eng tragen willst. Wie bei allen Pharrell x adidas-Releases wurde auch hier bei den verschiedenen Colorways auf den Style-Faktor geachtet. Details wie das HU-Branding auf dem Riemen und die Gestaltung der Innensohlen unterscheidet die Pharrell Hu Boost Slide von einer ganz normalen adilette.


Nike Asuna

Hausschuhe-Nike-Asuna

Für Suicoke-Fans könnte es bei der Nike Asuna vielleicht ein Déjà-vu geben. Denn die stylische Sandale erinnert doch entfernt an die Designs der Japaner. Nike hat mit der Asuna eine bequeme Sandale herausgebracht, die ziemlich genau zwischen Fashion und Sport zu verorten ist. Damit passt sie eigentlich zu jeder Gelegenheit und zu jedem Outfit. Auch wenn das hier ein Beitrag über Hausschuhe ist, so darf man in der Nike Asuna natürlich auch den Radius der eigenen vier Wände verlassen. Damit das so bequem wie möglich geschieht, dachten die Nike-Designer an ein Schaumstoffpolster und an eine geschäumte Sohle mit Sägezahnprofil. Letzteres sorgt auf nassen oder unebenen Oberflächen für den nötigen Grip. Dank des besonderen, in den Strap integrierten Lacings kann die Sandale an den eigenen Fuß angepasst werden. Damit ist die Asuna-Sandale der perfekte Allrounder!


Reebok Beatnik

Hausschuhe-Reebok-Beatnik

Mit der Beatnik-Sandale hat Reebok einen lässigen Hausschuh herausgebracht, in den man ganz einfach Hineinschlüpfen kann. Möglich macht dies der Mittelfuß- und Fersenriemen, mit denen sich der Sitz der Sandale individuell anpassen lässt. Optisch ähnelt der Beatnik an den Style japanischer Hausschuhe, minimalistisch und zeitlos. Mit seinem robusten und zugleich weichen Cordura-Textil-Obermaterial und der Gummiaußensohle, die aus tiefen Rillen besteht, lässt sich in diesen Schlappen aber natürlich auch das eigene Zuhause verlassen – wenn man das denn möchte. Der Bohemian-Look der Reebok Beatnik liegt voll im Trend. Das zeigen auch Collabos, mit deren Hilfe Reebok seinen neuen Cozy-at-Home-Favoriten pusht. Streetwear-Brands wie Braindead und Pleasures brachten zuletzt ihre Version der Sandale heraus. Weitere limitierte Releases dürften demnächst noch folgen!


Nike ACG Moc 3.0

Hausschuhe-Nike_ACG_Moc_3.0

Eigentlich sind die Releases der ACG-Serie für Ausflüge und Läufe in der Natur, über unebene und nicht-asphaltierte Wege bei fast jedem Wetter konzipiert. In den Nike ACG Moc 3.0 soll man nach einer langen Wanderung hineinschlüpfen, aber Nike wird es nicht verhindern können, wenn man die Wanderung gleich weglässt und den ACG Moc 3.0 mal eben als Hausschuh „umfunktioniert“. Auch hier lässt es sich einfach und bequem Hineinschlüpfen. Seine ACG-Wurzeln sind natürlich unverkennbar, ebenso wie das vom Footscape inspirierte asymmetrische Upper (hier in einer Ripstop-Variante). Ausgestattet mit der Nike Solarsoft-Dämpfung können sich unsere Füße in ihm tatsächlich entspannen. Und das sogar im Home Office während einer stressigen Videokonferenz mit den Kollegen. Wir haben es selber ausprobiert!


Jetzt weißt du Bescheid und hast definitiv die Qual der Wahl dich für deinen Favoriten zu entscheiden! Wir jedenfalls finden Hausschuhe sind unterbewertet und können es nicht lassen, regelmäßig ein neues Paar zu kaufen!


Credits: SUICOKE, @florianpatrick_, Ashpaltgold, Atmos, Adidas,