Nike Air Huarache „Black & White”

Nike Air Huarache Black and White On Feet

Artikel aktualisiert am 12.06.2021. Im Jubiläumsjahr des Air Huarache lässt Nike bei der Schlagzahl der Releases nicht nach. Obwohl knallige Color-Pop-ups typisch für das Modell sind, funktioniert der ikonische Sneaker auch in einer weit weniger bunten Verpackung. Den Beweis hierfür tritt nun dieser schwarz-weiße Colorway an, der bei manch einem Huarache-Fan auch gewisse Erinnerungen hervorrufen dürfte.

Nike Air Huarache Black and White Frontview

Air Huarache „Orca“

Huarache im „Reverse Orca“-Style

Der von Tinker Hatfield designte Nike Air Huarache feierte sein Debüt im Jahr 1991. Dreißig (!) Jahre ist das jetzt her und noch immer ist der sandalen-ähnliche Sneaker aus dem Nike-Programm nicht wegzudenken. Mehr noch: Zu seinem runden Jubiläum wird bei den Huarache-Drops ordentlich aufgedreht!

Nach dem Release des „Scream Green“ OG, der Stüssy-Collabos und zuletzt dem sommerlichen „Bright Mango“ wurden für den neuen Huarache „Black & White” die Farbregler deutlich heruntergedreht. Dabei beweist der eher neutrale Colorway, dass der Huarache auch als Schwarz-Weiß-Style ziemlich gut funktioniert.

Nike Air Huarache Black and White Frontview

Der für das Modell typische Neopren-Innenschuh kommt dieses Mal ganz in Schwarz und die Leder-Overlays in einem neutralen Weiß daher. Die Schnalle hinten an der Ferse erscheint milchig-transparent. Eine cleane weiße Midsole, ebenfalls weiße Laces sowie eine schwarze Außensohle komplettieren den zeitlosen Look dieses Huarache, der bei manch einem durchaus ein Déjà-vu auslösen dürfte. So erinnert sein schwarz-weißes Farbschema doch sehr an den seinerzeit nur in Asien erhältlichen Orca-Colorway. Dieser besaß allerdings einen grauen Neopren-Bootie mit schwarzen Leder-Überzügen und einer weißen Nylon-Toebox.

Der neue Colorway erscheint laut Nike am 11. Juni.

Nike Air Huarache Black and White Sideview
Nike Air Huarache Black and White Backside
Nike-Air-Huarache-Banner

Credits: Nike, Asphaltgold

Tags
Marcus Wessel

Marcus Wessel

Marcus Wessel lebt und arbeitet als freier Redakteur in Köln. Er ist seit über 20 Jahre Teil der Sneakerszene. Seit 2012 betreibt er den Blog Sneakerzimmer, der sich mit den Themen Turnschuhen und Reisen befasst. Journalistische Erfahrung sammelt er bei verschiedenen Print- und Online-Medien. Seine Sneaker-Leidenschaft geht bis auf die 90er-Jahre zurück und auf Modelle wie den Nike Air Max 1 und später den Asics Gel-Lyte III. Seine Lieblingsstadt ist New York und sein liebstes Hobby das Kino.