Nike Wmns Dunk Low „Terry Swoosh“

Nike Wmns Dunk Low Terry Swoosh On Feet DZ4706-200

Wir haben ganz bewusst länger hier keine Dunk-Releases mehr vorgestellt. Für diesen Release wollen wir aber eine Ausnahme machen. Das liegt nicht nur an den starken Details des Nike Wmns Dunk Low „Terry Swoosh“ sondern auch an News, dass Nike inzwischen stärker gegen Reseller von Dunks und Bots vorgeht. Letzteres trifft aber nicht nur auf Zustimmung. Geht Nike hier vielleicht doch zu weit?

Ein Dunk mit Flausch-Faktor

Wer bei diesem Nike Dunk nicht sofort den Drang verspürt, den überflauschigen Swoosh streicheln zu wollen, der ist wohl kein Dunk-Fan. Bereits auf den Bildern kann man sich vorstellen, wie sich das anfühlen muss. Beim Nike Wmns Dunk Low „Terry Swoosh“ wurden sowohl der Swoosh als auch die Ferse zum Teil aus einem kuschligen Frottee-Stoff hergestellt. Was bereits auf anderen Silhouetten funktionierte, verleiht nun auch dem Dunk das gewisse Extra. Der rötlich-braune Swoosh hebt sich deutlich von der eher neutralen Farbbasis des Sneakers ab, was ihn noch einmal besser zur Geltung bringt. Ansonsten ist der „Terry Swoosh“ in ein robustes Leder-Upper mit Überzügen aus leicht aufgerautem Suede verpackt. Dabei handelt es sich um eine Ausführung, die viele Dunk-Styles besitzen.

Nike Wmns Dunk Low Terry Swoosh DZ4706-200 Full Shoes
  • Stylecode: DZ4706-200
  • Preis: 110 Euro
  • Release-Datum: 10. November 2022
Nike Wmns Dunk Low Terry Swoosh DZ4706-200 Heel

Nike vs. Dunk-Reseller

Für viel Aufsehen sorgte zuletzt die Ankündigung von Nike, stärker gegen Bots und Reseller vorgehen zu wollen. Dabei hat der Konzern jene Kunden im Blick, die in der Vergangenheit aus Sicht von Nike zu viele Dunks gekauft haben. Was genau „zu viele“ bedeutet und ab wann Nike hier misstrauisch wird, ist leider nicht bekannt. Es gibt aber schon Berichte von Kunden, die sich beschweren, dass es ihnen nicht mehr möglich sein soll, über die Nike-App oder die Nike-Seite Dunks zu kaufen. In einer auf Reddit veröffentlichten Email von Nike heißt es dazu:

„You won’t be able to purchase any Dunk Lows online at all. This policy applies to all customers. You are not blocked from purchasing any other products.“

Ob sich damit das Reseller-/Bot-Problem lösen lässt, bleibt offen. Stattdessen wird man damit wohl auch unter Umständen die Falschen treffen wie der Shitstorm in den sozialen Medien bereits zeigt. Gleichzeitig hält Nike den Output an Dunk-Releases weiterhin hoch, so dass es inzwischen ziemlich stressfrei möglich ist, an ein Paar Dunks zu kommen. Hier auf everysize sind aktuell fast 100 Styles erhältlich. Vielleicht ist darunter auch euer neuer Lieblings-Dunk?

Aktuell verfügbare Nike Dunk:

    Credits: Nike, 43einhalb

    Tags