Latest Pick-Up Interview – Clemens Wehr (Einkäufer Newseum Store)

ClemensWehr1-1024x742

Es wird Zeit für ein neues Latest Pick-Up Interview und dieses Mal haben wir Clemens Wehr zu seinem letzten Kauf befragt. Clemens ist 28 Jahre alt und arbeitet als Einkäufer im renommierten Newseum Store in Nürnberg und ist schon seit längerer Zeit im Mode-und Streetwearbusiness tätig.

Clemens Wehr


Ihn als Sneakerhead zu bezeichnen, wäre vielleicht etwas übertrieben, jedoch kommt es uns bei everysize nicht primär auf die Anzahl der Schuhe an, als vielmehr auf die Person. Also, lest selbst, was er uns zu sagen hat und wer in Nürnberg ist, der sollte dem Newseum Store definitiv mal einen Besuch abstatten, es lohnt sich!

Hallo. Stell Dich doch Mal kurz vor!
Hi! Mein Name ist Clemens und ich arbeite seit nun 4 Jahren im Newseum by Crämer & Co. Mein Hobby und meine Leidenschaft waren schon immer Mode an sich und ich bin in dem Bereich seit mittlerweile über 12 Jahren tätig. Wir haben nun letzte Woche unseren neuen Store eröffnet, mit dem wir uns im Bereich High End und Streetwear weiterentwickeln möchten. Wir möchten unseren Kunden und denen, die es noch werden wollen, eine neue Anlaufstelle in Nürnberg bieten, um im modernen Ambiente entspannt und mit hochwertigem Service einkaufen zu können. Darauf freue ich mich enorm.

Welche Schuhgröße hast Du?
Das variiert meist zwischen UK  9 und 9,5.

Wie viele Paare besitzt Du?
Meine „Sneakersammlung“ – wenn sie den Namen überhaupt verdient – hält sich tatsächlich in Grenzen, aber wächst seit kurzem wieder. Aktuell beläuft sie sich auf 16 Paar.

Was ist Dein „All-Time“ Classic?
Mein persönlicher „All-Time“ Classic ist der adidas Stan Smith, egal ob als Colab mit Raf Simons oder ganz klassisch. Diese Silhouette ist meiner Meinung nach mit fast allem problemlos zu kombinieren und man erkennt sie auf den ersten Blick.

Welchen Schuh wirst Du Dir als nächsten kaufen?
Das wird ganz klar ein Common Projects. Der B-Ball ist momentan mit Abstand mein liebster Shape, wobei auch der Achilles durch seine unglaublich cleane Art ein Schuh ist, den man meiner Meinung nach im Schuhregal haben sollte.

Welche Marke hat Dich zuletzt am meisten beeindruckt?
Nach wie vor adidas. Es sind momentan so viele gute Schuhe erhältlich und es ist für jeden etwas dabei: Mag man es Oldschool, gibt es den Samba ‚Made in Germany’. Möchte man etwas modisches, gibt es die Consortium Modelle, den Yeezy, Raf Simons, Y-3 oder allgemein die Boost Modelle in all ihren Facetten. Und für die, die gerne beides hätten gibt es z.B. ein Modell wie den Iniki Runner. Das ist wirklich eine Leistung, so viele Geschmäcker unter einen Hut zu bringen ohne sich dabei zu verbiegen. Die Boost Sohle ist eine Erfindung die nach wie vor seinesgleichen sucht und die ich aufgrund der unglaublichen Bequemlichkeit enorm schätze. Ich finde, es wird einfach momentan extrem viel richtig gemacht – vom Marketing bis zum Produkt.

Clemens Wehr

Welcher Style ist ein absolutes „No-Go“ für Dich?
Ein „No-Go“ im klassischen Sinne existiert für mich nicht. Zu vieles war bereits als „No-Go“ verschrien und einige Jahre später wurde es wieder als Trend adaptiert. Letztlich zählt auch nicht was gerade ein „Go“ ist, oder nicht. Solange der entsprechende Style mit eigener Überzeugung getragen wird und sich der oder die Trägerin darin wohlfühlt und sich damit ausdrücken kann, ist der Trend bzw. das „Go“ sekundär.