Zion Williamson – College Basketball Star verletzt! Nike droht mehr als Imageschaden!

Auch wenn meist die Profi-Liga NBA die Schlagzeilen im US-Basketball bestimmt, so werden die Spiele im College-Basketball doch ebenfalls von einem Millionen-Publikum verfolgt. Der Begegnung zwischen den beiden Lokalrivalen der Duke University und der University of North Carolina fieberten am vergangenen Mittwoch besonders viele Basketball-Fans entgegen. Am Ende war aber weniger der 88:72-Sieg von North Carolina als ein Vorfall aus der 1. Spielminute das große Thema (Video).

Für „Blue Devils“-Star Zion Williamson, der unter Experten als eines der größten Talente im Basketball gilt, war das Spiel bereits nach 34 Sekunden beendet. Unter den Augen des anwesenden, ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama knickte der 2,01 Meter große Power Forward um und ging zu Boden. Die Ärzte diagnostizierten wenig später ein verstauchtes Knie ersten Grades. Wann Williamson für sein Team wieder auf dem Court stehen wird, ist noch unklar.

zion-williamson-nike-schuh

Für Williamsons Ausrüster Nike könnte der Vorfall noch zu einem echten Problem werden. Ein PR-Desaster ist es schon jetzt. Denn offenbar hielt Nikes PG 2.5-Basketballschuh Williamsons schnellen Bewegungen nicht stand. Er zerbrach regelrecht in der Mitte. Manche sprechen sogar davon, dass der Schuh „explodiert“ sei. Es dauerte nur Minuten, bis sich Nike auf Social Media schweren Vorwürfen ausgesetzt sah. Am nächsten Tag büßte die Nike-Aktie an der Wall Street mehr als 1,5% an Wert ein. Da half es wenig, dass sich der Konzern noch am selben Abend zu Wort meldete und versprach, den Vorfall genau zu untersuchen. Ob dadurch die Verkäufe an Performance-Basketball-Schuhen zurückgehen werden, dürften die nächsten Monate zeigen.

Total
1
Shares
Autor: Marcus Wessel