Yeezy Vorschau Oktober bis Dezember

YEEZY-RELEASE-VORSCHAU-2020

Als Ye zuletzt den Release-Kalender für alle Yeezy-Drops 2020 auf seinem Twitter-Account postete, da schauten seine Fans natürlich ganz genau hin. Was kommt da noch alles bis Jahresende? Über einige Modelle und Colorways wurde schon seit Monaten spekuliert, manche Releases wurden auch kurzfristig in das vierte Quartal verschoben. Corona dürfte auch hier Schuld gewesen sein. Außerdem gibt es scheinbar ein Wiedersehen mit manch einem alten „Bekannten“. So stehen im Dezember gleich mehrere Restocks sehr beliebter Yeezy-Releases in dem von Ye geposteten Fahrplan. Es scheint, als werde die Yeezy-Maschine so schnell keinen Gang runterschalten!

An dieser Stelle befindet sich externer Inhalt von Twitter. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen. Du bist damit einverstanden, dass personenenbezogene Daten and Drittplattformen übermittelt werden.

Yeezy Boost 350 v2 (Asriel) jetzt„Carbon“

Hier ist zunächst eine Vorbemerkung notwendig, um mögliche Missverständnisse zu vermeiden. So war der Yeezy Boost 350 v2 „Carbon“ zunächst unter dem Namen “Asriel” angekündigt. Da es sich dabei aber um den Namen eines Engels aus dem Islam handelte, entschied man sich nach einem ordentlichen Shitstorm zur Umbenennung. Am kontrastreichen Design des „Carbon“ – grau-schwarzes Primeknit-Upper, helle Sohle – hat sich allerdings nichts verändert. Ob der in den Oktober verschobene Release mit Corona oder dem „Asriel“-Aufreger zusammenhängt, wissen wir nicht.

adidas-yeezy-boost-350-v2-carbon-fz5000
  • Stylecode: FZ5000
  • Preis: 230 Euro
  • Release-Datum: 2.10.2020

Yeezy Boost 350 v2 („Abez“) jetzt: Natural

Als farbliche Alternative zum “Carbon” bringt sich der Yeezy Boost 350 v2 „Natural“ in Stellung. Hier ist bislang Oktober als Release-Termin in der Planung. Ein genaues Datum gibt es aber noch nicht. Auch wenn der helle Colorway vielleicht besser in das Frühjahr oder den Sommer passen würde, so hat er doch gute Chancen, schnell viele Fans zu finden. Wie bei so vielen 350 v2-Releases erwartet uns auch vom „Natural“ eine Reflective-Version, natürlich um einiges limitierter.

adidas-Yeezy-Boost-350-v2-Abez
  • Preis: 220 Euro
  • Release-Datum: 24.10.2020

Yeezy Foam Runner

Was wurde über den Foam Runner nicht alles bereits gesagt, getwittert oder gelästert? Dass dieser Yeezy die Meinungen spaltet, ist noch ziemlich untertrieben. Nach der Premiere im Juni auf Yeezy Supply sollen gemäß Release-Fahrplan angeblich im Oktober gleich zwei neue Colorways der Crocs-ähnlichen Sandale erscheinen. Ob diese dann auch wieder nur dort erhältlich sein werden, ist bislang nicht bekannt. Wie Ye seinerzeit voller Stolz twitterte, werde der Foam Runner in den USA hergestellt – aus Algen! Abgebildet sehr ihr noch den ersten Foam Runner aus dem vergangenen Sommer.

yeezy-foam-runner
  • Preis: Jeweils 75 US-Dollar
  • Release-Datum: Oktober 2020

Yeezy Boost 350 v2 („Yecher”) jetzt Fade“

Schon deutlich mehr nach Herbst sieht der für November angekündigte „Fade“-Colorway des 350 v2 aus. Dabei unterscheidet sich der auf den geleakten Aufnahmen von @yzysplyleaks abgebildete Farbton doch deutlich von den ersten Grafiken auf Yeezy Mafia. Gut erkennbar ist der markante blaue Stripe, der von der Toebox bis zur Ferse läuft und der sich deutlich von dem braunen Primeknit-Upper abhebt, das wie schon beim „Natural“ und beim „Zyon“ die neue Musterung aufweist. Der Farbton der Außensohle erinnert hier sehr an eine helle Gumsole.

adidas-yeezy-350-v2-yecher
  • Stylecode: FZ5266
  • Preis: 220 Euro
  • Release-Datum: November 2020

Yeezy Boost 380 “Onyx” & “Onyx Reflective”

Natürlich wirft auch schon der Black Friday seine Schatten voraus. An diesem für viele Brands wichtigen Datum, mit dem das Weihnachts-Shopping beginnt, erscheint der Yeezy Boost 380 „Onyx“. Der Colorway auf dem Digi-Camo-Muster des 380 kommt einer „Triple Black“-Version doch recht nahe. Neben Anteilen in einem sehr dunklen Grauton scheinen hier aber auch noch einige Sprenkel in Navyblau in das Primeknit eingearbeitet worden zu sein. Eine Gumsohle rundet das überzeugende Design ab. Auch der „Onyx“ dürfte in einer streng limitierten „Reflective“-Version erscheinen.

adidas-yeezy-boost-380-onyx-4-2
  • Preis: 230 Euro
  • Release-Datum: 27.11.2020 (Reflective), 28.11.2020

Yeezy Boost 380 “Hylte Glow” 

Seine Premiere gibt das beliebte „Glow-in-the-Dark-Feature“ auf dem 380 mit dem „Hylte Glow“. Dabei wäre dieser dank seines neongelben Uppers sogar ohne besagten GITD-Effekt ein absoluter Eyecatcher. Der textmarkergelbe Stripe sorgt auf dem Camouflage-Muster für einen zusätzlichen Wow-Effekt. So sieht definitiv kein Yeezy aus, der auf Understatement macht. Stimmt die Angabe auf dem geleakten Release-Kalender, so wird der „Hylte Glow“ nur in Nord- und Mittelamerika erhältlich sein. Wer auf „Glow-in-the-Dark“ steht aber gleichzeitig vor soviel Farbe zurückschreckt, der sollte sich schon einmal den „Calcite Glow“ vormerken. Auch dieser 380 wird einen GITD-Effekt besitzen. Ansonsten könnte er farblich kaum weiter vom lauten „Hylte“ entfernt sein. Gedeckte Weiß- und Grautöne ergeben einen durchaus edlen Look. Allerdings taucht der „Calcite Glow“ auf Yes abfotografierter Release-Vorschau nicht auf. Gut möglich, dass wir uns noch bis 2021 gedulden müssen.

adidas-yeezy-boost-380-hylte-glow
  • Stylecode: FZ4990
  • Preis: 230 US-Dollar
  • Release-Datum: 11.12.2020 (Reflective), 12.12.2020 (North & Latin America exclusive)

Yeezy Boost 380 “LMNTE” 

Doch damit nicht genug der 380er-Releases. Auch der Yeezy Boost 380 „LMNTE“ (=Limonite) dürfte noch 2020 seinen offiziellen Release-Termin bekommen. Bislang scheint der Drop für Mitte Dezember angesetzt – man kann also schon mal nach einem Weihnachtsvorschuss fragen oder die Geschenkeübergabe vorziehen. Außerdem sollte man seine Connections nach Asien aktivieren, da der „LMNTE“ voraussichtlich nur dort erscheinen wird. Ähnlich wie seinerzeit beim Yeezy 700 „Mauve“ dominieren verschiedene Abstufungen in Braun die Optik. Zusätzlich bringt hier aber noch der gelbe Streifen etwas mehr Farbe ins Spiel. Eine Gum-Sohle ist unserer Meinung nach ohnehin nie verkehrt. Insgesamt ein mehr als solider Yeezy-Release!

adidas-yeezy-boost-380-LMNTE
  • Preis: 230 US-Dollar
  • Release-Datum: 11.12.2020 (Reflective), 12.12.2020 (Asia exclusive)

Yeezy Boost 380 “Azure”

Dieser ebenfalls für Dezember geplante Yeezy Boost 380 wird dann aber als Teil des „Regional Drop“-Trios in Europa erscheinen. Der „Azure“ sollte wie seine Kollegen sowohl in einer sehr limitierten Reflective-Version als auch in einer „normalen“ Ausführung erscheinen. In diesem Fall hilft es, wenn man keine Abneigung vor braunen Sneakers hat. Ein tiefblauer Stripe im Primeknit-Upper sorgt für eine insgesamt eher ungewöhnliche Farbkombination. Auch die ebenfalls braune Midsole ist ganz bestimmt nicht jedermanns Geschmack.

adidas-Yeezy-Boost-380-Azure
  • Preis: 230 US-Dollar
  • Release-Datum: 11.12.2020 (Reflective), 12.12.2020 (EU exclusive)

Yeezy Boost 700 v3 (Srphym”) jetzt Safflower“

Auch an die vielen Fans des 700 v3 wurde gedacht. Als nächstes erwartet uns der Yeezy Boost 700 v3 “Safflower”, bei dem sich gemäß der ersten Bilder hinter dem halbtransparenten TPU-Cage (mit Glow-in-the-Dark-Effekt) ein gelbes Streifen-Design verbirgt. Der schwarze Sockliner und die cremefarbene Midsole kennt man bereits vom Premieren-Colorway „Azael“ aus dem vergangenen Jahr. Ob der „Safflower“ ähnlich beliebt sein wird, ist jedoch fraglich. Die gelben Stripes treffen bestimmt nicht den Geschmack aller v3-Fans. Immerhin gehört der 700 v3 mit einem Retail-Preis von 200 Euro zu den eher „günstigen“ Yeezys.

adidas-yeezy-700-v3-Srphym
  • Release: 14.11.2020
  • Preis: 200 Euro

Yeezy Boost 700 v3 “Eremiel” jetzt Clay Brown“

Wenn viele schon mit dem Schmücken des Weihnachtsbaumes beschäftigt sein werden, droppt laut Ye noch ein weiterer 700 v3. Die Rede ist vom „Clay Brown“, von dem bislang aber lediglich eine der typischen Mock-up-Grafiken von Yeezy Mafia existiert. Was das finale Design und den genauen Colorway angeht, steht hier noch vieles unter Vorbehalt. Auf jeden Fall dominieren erdige Brauntöne rund um eine schwarze Primeknit-Basis mit einem hellbraunen Streifenmuster. Der für das Modell charakteristische TPU-Cage scheint in leicht durchsichtigen Anthrazit/Schwarz gehalten zu sein. Wir wünschen eine schöne Bescherung!

Yeezy Boost 700 v3 Eremiel
  • Release: 21.12.2020
  • Preis: 200 Euro

YZY QNTM “Kadmiel”

Mit dem YZY QNTM wechselte ein Yeezy erstmals vom reinen Lifestyle-Ansatz zu einem eher klassischen Performance-Modell. Der High-Top-Yeezy – entworfen als Basketball-Sneaker – bekommt nun endlich einen weiteren Release. Angeblich an Weihnachten können wir uns nicht nur auf ein Festessen sondern auch auf den YZY QNTM “Kadmiel” freuen. Ein glücklicher A$AP Bari bekam den Sneaker schon im Mai persönlich von Kanye übergeben. Wie schon beim 700 v3 „Arzareth“ wurde ein leuchtendes Blau als Akzentfarbe eingesetzt. Wie die Dopplung im Release-Kalender andeutet, könnte der „Kadmiel“ sowohl in einer Lifestyle- als auch als in einer Performance-Version erscheinen.

adidas-yeezy-quantum-blue
  • Stylecode: GZ8872
  • Release: 25.12.2020
  • Preis: 250 Euro

Restocks Yeezy Boost 350 v2 “Zebra” & “Bred”

Und weil an Weihnachten nun mal gerne das Wiedersehen mit der Familie gefeiert wird, liegt der Gedanke nahe, genau dann auch mal wieder den einen oder anderen Yeezy-Klassiker als Restock zurückzuholen. Nachdem zuletzt schon in Asien der Yeezy 350 v2 „Zebra“ zurück in die Stores gebracht wurde, steht Ende Dezember ein EU-Restock laut Ye auf dem Programm. Doch damit nicht genug: Außerdem soll es ebenfalls Ende Dezember noch einen Global Restock des 350 v2 „Bred“ geben und das sogar als Family Sizing für die ganze Yeezy-Familie! Wir wünschen eine schöne Bescherung!

cp9654-yeezy-boost-350v2-zebra
  • Stylecode: CP9654
  • Preis: 220 Euro
  • Release-Datum: 10.12.2020 (EU exclusive)
adidas-yeezy-350-bred-2020
  • Stylecode: CP9652
  • Preis: 220 Euro
  • Release-Datum: 5.12.2020

Yeezy 450 Slide “Ophani”

Ye hat ja schon mit einigen Designs für Kopfschütteln und Verwunderung gesorgt. Mit dem „Foam Runner“ ist ihm dies zuletzt gelungen. Passend zum „Stay at Home“-Trend im Corona-Jahr 2020 werden Hausschuhe und Slides immer beliebter. Das Timing könnte also kaum besser sein, wenn voraussichtlich Ende Dezember mit der Yeezy 450 Slide “Ophani“ ein weiterer Ye-Schlappen seine Premiere feiert. Laut der Leaking-Seite @py_rates soll der „Ophani“ am 27. Dezember erscheinen. Der Slide mit seiner skelettartigen Konstruktion und den unterschiedlich großen Löchern ist wie schon der „Foam Runner“ ein echtes Love-it-or-Leave-it-Ding. Dank seines geschäumten Fußbettes können wir uns aber gut vorstellen, dass er ziemlich bequem ist.

yeezy-450-slide-7
  • Preis: 65 Euro
  • Release-Datum: 27.12.2020
Alle-YEEZY_Releases-2020-Titelbild

Credits: @yzysplyleaks, Yeezy Mafia, @ye, @solebyjc, FullRes, @sneakertigger, @younglord, @yeezymic, 43einhalb, @repgod888

Tags