Sneaker Trends 2020 – die angesagtesten Schuhe für Sie & Ihn!

SNEAKER-TRENDS-2020-Titelbild

Jedes Jahr die gleichen Fragen: Was werden die Sneaker Trends 2020 sein? Werden sich die alten Favoriten und Lieblinge halten können? Welche Innovationen oder Comebacks werden darüber hinaus das Straßenbild bestimmen?

Und natürlich richtet sich dabei der Blick auch auf die einzelnen Brands. Ob sich die Dominanz von Nike/Jordan und adidas so einfach fortsetzt, dürfte Sneakerheads, Stores und die Marken selber interessieren.

Wir haben uns bei verschiedenen Sneaker Shops und Einkäufern umgehört, um euch schon jetzt auf das Sneaker-Jahr 2020 vorzubereiten. Seid gespannt, welche neuen Silhouetten und alten Bekannten euch in den nächsten Monaten erwarten! Die Release-Pipelines der Brands sind wieder einmal ziemlich gut gefüllt. Und so scheint es genügend Gründe zu geben, um das eigene Sneaker-Budget in neue Kicks zu investieren.

Sneaker Trends für Damen 2020

Nike Air Force 1

Nike Air Force 1

Ein Evergreen: Der Air Force 1 – vor allem in All White – ist für viele Frauen der coole Trend Sneaker. Der Nike-Klassiker ist schon immer Teil der Sneakerkultur. Wer 2020 auf das Kombinationswunder Air Force 1 verzichten will ist dann wohl selbst schuld.

adidas Supercourt

adidas Supercourt

Zwei Themen werden uns auch im neuen Jahr begleiten: Classics und Court-Styles. Beides zusammen in Perfektion bietet der adidas Supercourt. Zusammen mit dem Superstar, der seinen 50. Geburtstag feiert, wird er bei adidas die Verkaufszahlen ordentlich ankurbeln.

Veja V-10

veja-v-10-sneaker-trends-2020

Für nachhaltige Sneaker sind VEJA bekannt. Der Veja V-10 hat sich längst neben anderen Casual-Silhouetten großer Sportswear-Brands etabliert. Pflanzlich gegerbtes Leder, Bio-Baumwolle mit „Fair Trade“-Siegel und hohe Arbeitsstandards mit vernünftiger Entlohnung der Arbeiter gehören ebenso wie der cleane, fast schon zeitlose Style zu seiner DNA.

Puma Cali

Puma Cali

Der Erfolg des Puma Cali lässt sich nicht nur mit einem erfolgreichen Marketing erklären, das auf Stars wie Selena Gomez setzte. Das von klassischen Tennis-Silhouetten der 80er inspirierte Modell besetzt geschickt eine Nische zwischen dem eigentlich längst überholten „Chunky“-Trend und Sneakers mit Plateau-Sohlen. Als reines Wmns-Modell muss es zudem nicht jedem gefallen, was sich auch in den verschiedenen Colorways und Materialien (Lack, Wildleder) zeigt.

Nike Shox

Nike Shox

Wie sehr sich das Image eines Sneakers verändern kann, zeigt das Beispiel Shox. Früher galten Nike Shox als das Gegenteil von Fashion. Ihr Image war – vorsichtig formuliert – nicht gerade das Beste. Doch mit dem erfolgreichen Relaunch der Silhouette, die mit der Fashion-Collab von Comme des Garcons begann, haben sich die neuen Shox-Ausführungen gerade wegen ihres markanten Designs fest als Fashion Sneaker etabliert.

New Balance 990

New Balance 990

Dass der New Balance 990 der „Dadshoes aller Dadshoes“ ist, darüber sollte eigentlich Einigkeit bestehen. Inzwischen hat die Silhouette dank ihres fashiontauglichen Understatements längst auch die Herzen der weiblichen Sneakerheads erobert. Der neue 990v5 war für New Balance in dieser Hinsicht ein weiterer Meilenstein. 2020 wird man dieses Momentum hoffentlich nutzen können.

Air Jordan 1

Nike-Air-jordan-1-Damen-Sneaker-Trends-2020

Obwohl es manche kaum glauben wollen, aber die Frequenz der Jordan-Releases lässt sich durchaus noch steigern. Das gilt insbesondere für Wmns-Releases, die in 2020 weiter an Bedeutung zunehmen dürften. Vor allem der Air Jordan 1 ist einer der angesagtesten Sneaker. Fast scheint es so, als seien noch nie so viele AJ1-Paare verkauft worden als zurzeit und so bleibt der Style bei den Damen ganz oben auf ihrer Einkaufsliste.

Sneaker Trends für Herren 2020

Nike SB Dunk

Nike-Dunk-Low-SP-Summer-Collektion-2020

Für den Nike Dunk dürfte die Aufmerksamkeit im nächsten Jahr noch einmal deutlich ansteigen. Dabei war schon 2019 ein ziemlich gutes Jahr für den zwischenzeitlich etwas vernachlässigten Dunk, dessen Anfänge ja nicht im Skate-Bereich sondern auf dem Basketball-Court liegen. Releases wie der Parra oder zuletzt der Viotech haben gezeigt, dass die Silhouette sowohl alte als auch neue Fans findet. Egal ob als High oder als Low-Silhouette werden wir den Nike Dunk 2020 an immer mehr Füßen sehen.

adidas Superstar

adidas Superstar

Schon beim Air Max 90 hätte man ganz bestimmt von einem Klassiker sprechen können. Im Fall des adidas Superstar haben wir es eigentlich mit DEM Klassiker schlechthin zu tun. Seit beinahe einem halben Jahrhundert ist der Basketball-Sneaker aus der Turnschuhkultur nicht wegzudenken. Und während andere Sneaker bereits nach einer Saison zu recht vergessen sind, hat es der Superstar mit seinem unverwechselbaren Style – die Shelltoe ist mindestens so sehr adidas wie die drei Streifen – zu einer zeitlosen Legende geschafft. 2020 feiert adidas seinen Superstar mit vielen Specials und General Releases.

Nike Air Max 90

Nike Air Max 90

Runde Jubiläen sind immer ein willkommener Anlass, um ein Modell noch einmal ordentlich zu pushen. Dabei hat der einst von Tinker Hatfield designte Air Max 90 weder einen Push noch einen kurzlebigen Hype nötig. Immerhin ist das Modell nun seit fast 30 Jahren aus der Rotation vieler Sneakerheads nicht wegzudenken. Nike verspricht für 2020 auch die Rückkehr des OG Shape und vieler OG Colorways wie den „Infrared“. Die Vorfreude auf 2020 steigt bei uns beinahe stündlich!

Nike Air Max Plus

Nike Air Max Plus

Auf die Rückkehr des Air Max Plus 3 haben viele lange gewartet. Dieses Jahr war es dann endlich soweit. Nach dem Release des OG, der Nikes hohe Erwartungen bislang erfüllen konnte, werden in den nächsten Monaten weitere Colorways auf der aggressiven Silhouette folgen. Der Sneaker schafft es dabei, gleich mehrere Generationen von Nike-Heads zu begeistern. Zusammen mit dem TN1 bildet dieser ein echt gefährliches Duo für die Straße.

Air Force 1

Es gibt Sneaker, die haben alle Trends schon lange hinter sich gelassen. Sie sind ganz einfach zeitlos und immer angesagt. Der Air Force 1 – vor allem in All White – ist dafür wohl das beste Beispiel. Der Nike-Klassiker ist schon lange Teil der Basketballkultur und der Street-Fashion. Wer 2020 nicht auf Style verzichten will und dabei keine Lust auf Experimente hat, kann beim AF1 bedenkenlos zuschlagen.


Hier findest du exklusive Interviews mit unseren Partnershops zum Thema Sneaker-Trends 2020 👇:

Was sind aus Eurer Sicht 2020 die wichtigsten und spannendsten Innovationen im Sneaker-Bereich?

Robert Martinovic, Head of Buying asphaltgold: Das Thema Nachhaltigkeit wird immer mehr an Bedeutung gewinnen. Hier ist auf jeden Fall ein Umdenken in Gang gesetzt worden und es wird sich markenübergreifend mit neuen Materialien und einem bewussteren Umgang mit der Umwelt auseinandergesetzt. Was neue Sohlentechnologien betrifft, sind wir gespannt ob die Next% Soleunit bei Nike ihren Weg in den Lifestyle finden wird. Das Crossover Projekt von adidas und Reebok birgt auch noch ungeahnte Möglichkeiten, auf die wir sehr gespannt sind.

Helen Stringer, Head of Buying Sneakersnstuff (SNS): Sowohl was die Entwicklung neuer Technologien als auch von Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit angeht, dürfte 2020 ein wirklich interessantes Jahr werden. Vieles davon hängt mit den Olympischen Spielen in Tokio zusammen. Nachhaltigkeit ist inzwischen sowohl bei Hype-Releases als auch im Mainstream ein Thema, an dem kaum jemand mehr vorbeikommt.

Aljoscha Kondratiew (Solebox): Was Innovationen angeht, wird in 2020 auch wieder einiges passieren. Gerade vor dem Hintergrund der Olympischen Spiele in Tokyo haben die Hersteller einiges in der Pipeline. Was ich sagen kann ist, dass das Thema Sustainability/Nachhaltigkeit über alle Brands recht wichtig wird – eine aus unserer Sicht sehr positive Entwicklung.

Veja Sneaker Trends 2020

Welche neuen Modelle oder Retros sind Euch ins Auge gefallen?

Robert Martinovic (asphaltgold): Es freut uns, dass die Designansätze von Vêtements bei Reebok auf neuen Modellen für unseren Channel weitergeführt werden. Das beweist, dass man als Brand nicht auf der Stelle treten darf. Nike lässt sich natürlich auch nicht lumpen und ist mit starken neuen Court-Silhouetten und Retros am Start. In Sachen 2000s-Running passiert aber auch viel und da haben alle Player heiße Eisen am Start.

Helen Stringer (SNS): Zu den neuen Silhouetten möchte ich mich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht äußern. Bei Klassikern wie Chucks, dem AF1 und Air Jordan 1s darf man aber noch mehr Heat im nächsten Jahr erwarten. Den Schwung aus diesem Jahr sollten auch New Balance mit ihren Modellen beibehalten können.

Aljoscha Kondratiew (Solebox): Es wird sich viel auf Classics bzw. Icons abspielen. adidas bringt den Superstar zurück und Nike hat in unserem Kanal den SB Dunk mit diversen Launches und Retros im Fokus.


Wie seht Ihr die Annäherung der Sportswear-Brands mit der High-Fashion-Welt?

Robert Martinovic (asphaltgold): Es lotet das Game auf jeden Fall neu aus und bringt zugleich aber auch ordentlich Hype ins Game. Die Schuhe polarisieren entweder über den Preis, den Look oder über beides. Solang das Design überzeugt, ist es auf jeden Fall eine legitime Sache. Die Begehrlichkeit wird definitiv auf ein neues Level gehoben.

Helen Stringer (SNS): Ich bin ein absoluter Fan dieser Entwicklung. Sie führt schließlich dazu, dass der Sneaker-Markt noch vielfältiger und abwechslungsreicher wird. Solche High-End-Collabs können die Sichtweise der Leute auf Sneakers verändern und am Ende auch ihre Konsumgewohnheiten. Die Möglichkeiten werden dadurch nur noch größer.

Holger Carl (43einhalb): Wir sehen uns nach wie vor als authentischen Absender von authentischen Stories rund um das Thema Sneaker. Wenn diese Kollaborationen eine entsprechende Storyline haben, kann es spannend werden. Wenn Logos nur beliebig kombiniert werden, wird das wohl eher die Preisbereitschaft im Reseller-Segment in neue Dimensionen schrauben.

Aljoscha Kondratiew (Solebox): Das ist eine Entwicklung, die wir schon länger im Markt und vor allem bei unseren Kunden sehen. Es muss aber passen! Im Falle von Adidas x Prada war ich anfangs super begeistert, da die beiden Marken extrem gut zusammen passen. Das finale Produkt ist mir dann aber doch etwas zu puristisch umgesetzt. Jordan x Dior ist für mich ebenfalls eine passende Combo. Kim Jones trägt bekannterweise privat auch Jordan 1 und im Zusammenspiel mit Stüssy hat es auf dem Runway einfach den Look abgerundet. Eine Collab auf die ich mich sehr freue!


Welche Brands liegen Euch abseits der großen Namen am Herzen?

Robert Martinovic (asphaltgold): Wenn wir abseits der großen Zwei sprechen, dann ist es sicherlich Asics, vor allem weil sie für ein Höchstmaß an Authentizität im Running-Thema stehen und wir gute Erinnerungen an unsere Collab mit ihnen verbinden. New Balance macht auf jeden Fall auch vieles richtig und kann mit ein paar Stellschrauben noch wichtiger werden. Veja hat sicherlich den uniquesten Ansatz, worüber wir echt happy sind, dass wir die Brand im Portfolio haben. Ansonsten gibt es natürlich so absolut progressive Powerhouses wie Li-Ning, bei denen es noch etwas gilt zu schauen, wie sie sich auf unserem Kontinent entwickeln.

Helen Stringer (SNS): Genauso wie New Balance setzen auch Asics ihre großartigen Releases fort. Außerdem sieht es ganz danach aus, als könnten auch Veja-Sneaker 2020 erneut sehr erfolgreich sein.

Aljoscha Kondratiew (Solebox): Asics und New Balance haben dieses Jahr einen sehr guten Job in der Spitze gemacht. Projekte mit Awake, No Vacancy Inn oder Aimé Leon Dore waren für mich Highlights dieses Jahr und ich denke da wird in 2020 noch mehr kommen.

Holger Carl (43einhalb): Hoka und Karhu sind zwei Brands, die es in jedem Fall wert wären, dass man sich etwas mehr mit ihnen beschäftigt. Von beiden erwarten wir noch einiges in den nächsten Monaten.


Habt Ihr schon einen persönlichen Lieblings-Sneaker Trend für das nächste Jahr?

Robert Martinovic (asphaltgold): From the top of my head würde ich direkt mindestens fünf nennen können, deswegen ein klares Nein! 2020 wird extrem stark!

Helen Stringer (SNS): Wir bei Sneakersnstuff arbeiten bei mehreren Projekten mit dem adidas Statement-Team zusammen. Eines davon hat das Zeug zu meinem absoluten Liebling. Mehr kann ich aber leider noch nicht darüber verraten. Daneben bleiben vor allem zeitlose Silhouetten ein großes Thema. Mit einem Klassiker macht man schließlich niemals etwas falsch.

Holger Carl (43einhalb): Ja den haben wir! Aber leider können wir aus den bekannten Gründen noch nicht näher darüber sprechen. Was ich sagen kann: Es handelt sich um einen Sneaker aus dem „Made“-Umfeld von New Balance.

Aljoscha Kondratiew (Solebox): Für mich sind es die angesprochenen Classics – bei adidas aber dann eher der Rivalry. Ich werde wohl auch bei einigen Nike Dunks zuschlagen.


Auf welche Sneaker-Styles setzen die Brands bei den Damen?

Robert Martinovic (asphaltgold): Klassische „white based“ Court-Silhouetten bleiben die Nummer Eins gefolgt von gelungenen Millenial Runnern (2000er Jahre).

Helen Stringer (SNS): Bei den Damen dürften Jordan-Retros weiterhin eine sehr große Rolle spielen. Ich denke, wir haben hier bislang nur an der Oberfläche gekratzt. Das gesamte Marktpotenzial ist größer als es bislang den Anschein hatte. 2020 werden wir aber endlich mehr Modelle und Colorways sehen, die es ganz klar mit denen der Männer aufnehmen können.

Holger Carl (43einhalb): Hier geben Styles mit Elevated Outsoles oder den bekannten Plateau-Sohlen weiter die Richtung vor. Auch der Teaser zum ersten adidas „Ivy Park“-Sneaker von Beyoncé ist dafür ein ganz guter Indikator. Double stacked Outsoles bleiben bei den Damen gefragt.

Aljoscha Kondratiew (Solebox): Für uns ist es primär wichtig, dass die Exekutionen nicht zu „girly“ sind. Am besten funktionieren für uns oft Unisex-Styles oder die kleinen Größen von den Schuhen, die auch bei den Männern gut ankommen.


2020 werden bei den Brands viele Klassiker und echte Ikonen im Mittelpunkt stehen. Es zeigt sich dabei immer mehr, dass zwischen kurzfristigen Trends und fast schon zeitlosen Silhouetten eine gewisse Lücke klafft. Vieles, was für einige Wochen gehypt wird, spielt im nächsten Jahr schon keine Rolle mehr. Mit Beständigkeit, einer konsequenten Ausrichtung auf Nachhaltigkeit und qualitativ guten Releases ist zudem mehr Raum für kleinere Brands. Die Dominanz von Nike und adidas dürfte sich aber auch im nächsten Jahr zunächst einmal fortsetzen.

Vielen Dank an unsere Partner für das Interview – auf ein spannendes Jahr 2020!

Aljoscha Kondratiew Solebox Interview Sneaker Trends 2020
Aljoscha Kondratiew – Solebox
Helen Stringer Sneakersnstuff Interview Sneaker Trends 2020
Helen Stringer – Sneakersnstuff
Holger Carl 43einhalb Interview Sneaker Trends 2020
Holger Carl – 43einhalb
Robert Martinovic Interview Sneaker Trends 2020
Robert Martinovic – asphaltgold

Credits: adidas, Nike, Puma, Veja, @jessylaw, @voulgaraki_el, allike Store, Off White, BSTN