Yeezy Vorschau Dezember

yeezy-dezember-vorschau-titelbild

Im Dezember stehen gleich mehrere Yeezy-Premieren im Release-Kalender. So wird nicht nur der Drop des ersten 700 V3-Modells erwartet sondern auch ein hoher 500er und einige sehr außergewöhnliche 350 V2-Colorways, die doch stark von den bisherigen Releases abweichen. Und da auch bald Weihnachten ist, dürfte bei Yeezy-Fans sicherlich der eine oder andere der neuen Yeezys auf dem Wunschzettel landen.

yeezy-dezember-vorschau-titelbild

Yeezy 350 V2 „Yeezreel“

  • Release-Datum: 14.12.2019
  • Preis: 220 Euro
adidas-yeezy-boost-v2-yeezreel-nonreflective

Der Dezember startet mit einem für Yeezys ziemlich ungewöhnlichen Release. Nach den vielen zuletzt sehr gedeckten Farben wartet mit dem Yeezy 350 V2 „Yeezreel“ ein optisches Feuerwerk auf uns. Die Anleihen zum „Glow“ sind unverkennbar. In das schwarze Primeknit-Muster mischten sich erneut recht krasse Neonfarben, die aus diesem Release eine ziemlich laute Angelegenheit machen. Wie zu hören ist, bleibt man dem alten Modus treu, so dass der „Yeezreel“ auch in einer sehr limitierten „Reflective“-Version erscheinen dürfte.

Yeezy 500 High „Slate“

  • Stylecode: FW4968
  • Release-Datum: 16.12.2019
  • Preis: 220 Euro
adidas-yeezy-500-high-slate-fw4968

Und schon sind wir bei der ersten und keineswegs bereits letzten Yeezy-Premiere im Dezember. Mit dem Yeezy 500 High „Slate“ erscheint zum ersten Mal ein hoch geschnittener 500er, der optisch stark an einen Sneaker-Boot erinnert. Passend zur Jahreszeit scheinen auch die Materialien gewählt. Neben Suede, das bereits auf früheren 500er zu finden war, besitzt der „Slate“ eine leicht schimmernde Neopren-Basis. Diese ersetzt die bekannten Mesh-Elemente. Der Yeezy 500 „Stone“ war das erste Modell mit einem ähnlichen Upper.

Yeezy 350 V2 „Yecheil“

  • Stylecode: FW5190
  • Release-Datum: 19.12.2019
  • Preis: 220 Euro
adidas-yeezy-350-yecheil-FW5190-release

Kaum weniger ungewöhnlich als der „Yeezreel“ kommt der Yeezy 350 V2 „Yecheil“daher. Dessen schwarze Primeknit-Basis lässt sich grob in drei Abschnitte unterteilen. Da wäre zum einen der obere Teil des „Yecheil“, der unterschiedlichen Mustern in Rot, Weiß und einem kühlen Blau folgt. Der für den v2 so typische, halbtransparente Streifen in der Mitte blieb dagegen komplett schwarz. An diesen schließt sich noch mal ein wild gemustertes Stück mit hellen Punkten, Linien und Gittern an. Auch dadurch ist auf dem „Yecheil“ ziemlich viel los, woran sich das Auge erst einmal gewöhnen muss. Eine „Reflective“ (RF)-Version in abermals sehr limitierter Auflage soll laut py_rates am Vortag des regulären „Yecheil“-Drops erscheinen.

Yeezy 700 V3 „Azael“

  • Release-Datum: 23.12.2019
  • Preis: 180 Euro (unbestätigt)
adidas-yeezy-700-v3-azael-kanye-west-

DJ Khaled dürfte einer der ersten gewesen sein, der sein Paar des neuen Yeezy 700 V3 „Azael“ erhalten hat – und das von Ye höchstpersönlich! Mit seinen beiden Vorgängern hat der V3 optisch nicht mehr viel gemein. Direkt ins Auge fällt sein sehr futuristischer Kunststoff-Cage, der das Leder ersetzt und dank Glow-in-the-Dark-Effekt im Dunkeln leuchtet. Ebenfalls neu ist die Mesh-Basis. Auch dadurch wirkt das Modell deutlich sportlicher. So wie es aussieht besitzt der Yeezy 700 V3 „Azael“ keine Boost-Sohle mehr. Ob sich Yeezy-Fans damit anfreunden werden? Der günstigere Preis könnte bei der Entscheidung helfen.

Yeezy 700 „Carbon Blue“

  • Release-Datum: 18.12.2019
  • Preis: 300 Euro
Yeezy-700-Carbon-Blue

Im Musik-Business bringen Künstler gerne mal eine „Best of“-Platte auf den Markt, wenn ihnen die Ideen ausgehen. Auch der Yeezy 700 „Carbon Blue“ erscheint wie ein Mashup aus bekannten 700er-Colorways. Während die Midsole an den beliebten „Inertia“ erinnert, wurden Teile der grauen Basis scheinbar vom „Wave Runner“ und andere Elemente vom „Teal Blue“ übernommen. Die Frage, ob all diese verschiedenen Designs auch zusammen funktionieren, dürfte recht unterschiedlich beantworten werden. Zumindest bietet der Schuh auch Yeezy-Hatern genügend Angriffsfläche.

Credits: Stadium Goods, @kickwhoshow, Yeezy Mafia, py_rates

Tags