Welche Sneaker werden 2019 gehypt?

2019 könnte es endlich wieder mehr Abwechslung bei limitierten Drops und Collabs geben. Nach einer Zeit, in der sich fast alles auf Supreme, Off-White und Yeezy gestürzt hat, rücken zunehmend andere Brands und Designer mit Potenzial zum neuen Hype in den Mittelpunkt. Was am Ende zum Sneaker-Hype 2019 wird? – Unsere Sneaker Trends 2019 verraten Euch, was Brancheninsider von den nächsten Monaten erwarten und welche Modelle 2019 die Sneaker-Welt bestimmen könnten.

Sneaker Hype Facts

  • Off White x Nike Collab geht zu Ende
  • adidas Yeezy mit neuen 700 und 350 v2
  • adidas verspricht neue Futurecraft 4D Modelle
  • Nike setzt auf Fear Of God, Sacai und Undercover
  • Jordan x Travis Scott
  • Nike bringt den Air Max 720
  • Fashion meets Streetwear im Trend

Die gefragtesten Kollaborationen 2019

Nike x Sacai

Schon seit Monaten wartet die Fashion-Welt auf die Nike-Kollektion des japanischen Luxusmodelabels Sacai. Nun soll es Anfang März endlich soweit sein. Dann erscheint Sacais extravagante Version des LDV Waffle gefolgt von zwei Blazer Mid-Colorways, die vor allem durch ihre doppelte Zunge und den doppelten Swoosh sofort ins Auge fallen. 

Nike x Fear of God

In eine neue Runde geht schon bald die Zusammenarbeit von Jerry Lorenzos Fear of God und Nike. Auf die Basketball-Silhouette FOG1 und den Skylon II soll als nächstes ein Nike x FOG Mokassin folgen.

Air Jordan x Travis Scott

Die beiden für April angekündigten Travis Scott Air Jordan 1 „Reversed Swoosh“ besitzen alle Zutaten, die einen Hype ausmachen. Entsprechend groß dürfte der Run auf dieses Doppel sein. Dazu sind in den vergangenen Tagen erste Bilder zu mindestens zwei weiteren Cactus Jack Air Jordan 4 aufgetaucht, deren Release bislang für Mitte/Ende 2019 erwartet wird. 

Undercover Lab x Air Max 720

Der Nike Air Max 720 feierte am 01.02.2019 seine Premiere. Wann genau die erste Undercover x Nike Air Max 720-Collab erscheint, bleibt noch ein Geheimnis. Jun Takahashi stellte zuletzt gleich drei Colorways vor. Es scheint, als bliebe der Japaner seiner Liebe für ungewöhnliche Designs treu.

Supreme x Nike

Supreme gelten als die ultimativen Hype-Götter. Schon deshalb dürfen sie in dieser Aufzählung natürlich nicht fehlen. Ihre Zusammenarbeit mit Nike geht mit dem Air Max Tailwind 4 in die nächste Runde. Dessen Fangemeinde ist aber eher überschaubar.

Sean Wotherspoon x Nike 2.0

Ob auch 2019 das Beste zum Schluss kommt? Gerüchte um einen zweiten Sean Wotherspoon Nike Air Max 1/97 gab es schon lange, nun scheinen sich diese zu bestätigen. An den Zutaten hat der gute Sean offenbar kaum etwas verändert. Nur der Colorway ist ein anderer. Der Release soll angeblich Ende des Jahres stattfinden.

Wie geht es weiter mit adidas YEEZY und Off-White x Nike?

adidas yeezy jonathan leibson_01
virgil abloh 03

Auch die beiden Hypebeast-Lieblinge Kanye West und Virgil Abloh dürften 2019 nicht in den Ruhestand gehen. Für Ablohs Off White-Collabs mit Nike ist allerdings zumindest vorerst ein Ende absehbar. Nach dem verspäteten Release der beiden Off White x Nike Air Max 90 im Februar kehrt erst einmal Ruhe ein. Einzig für Juni steht noch ein blauer Air Force 1 Low in den Release-Kalendern. Die schlechte Nachricht: Da es sich um ein Special für das „Museum of Contemporary Art“ in Chicago handelt, wird diese Off White-Collab nur dort erhältlich sein. Mehr Chancen dürften Virgil-Fans auf den ersten Off-White Bapesta haben, den der Meister höchstpersönlich auf der Fashion Week vorstellte. Mit der Yeezy Season 8 im Frühjahr bringen Kanye und adidas bekannte Yeezy-Modelle in neuen Colorways wie den Yeezy Boost 700 “Salt” und „Inertia“ oder drei weitere 350 v2 heraus. Daneben erscheinen aber auch komplett neue Yeezy-Silhouetten. Hierzu gehört der futuristische 451 und der Quantum. Fraglich ist, ob es bei den zuletzt deutlich erhöhten Stückzahlen bleibt. Der Yeezy-Hype hat sich nach der Erhöhung der Stückzahlen doch deutlich abgekühlt.

Die Zutaten um einen Sneaker Hype auszulösen

Eigentlich sind die Zutaten, die einen Sneaker Hype auslösen können, hinlänglich bekannt. Und doch lässt sich nicht immer alles exakt planen. So werden groß inszenierte Releases manchmal auch zum Flop. Ohnehin ist inzwischen eine gewisse Sättigung festzustellen. Um das Interesse von Resellern, Sammlern und allen Hype-Jägern zu entfachen, braucht es entweder eine innovative Technologie – das Thema adidas Futurecraft 4D als Beispiel – oder eine spannende Story. Besonders „Hype-kompatibel“ bleibt aber die Verbindung aus strenger Limitierung und namhaften Collab-Partner. Wer will schließlich das tragen, was jeder trägt?

Total
5
Shares
Autor: Marcus Wessel